15/16.02.2020  Erste D-Rangliste im SHBV                        Einige Podestplätze für die Rendsburger

 

Für alle ist das neue Turniersystem eine Umstellung. Die ehemalige Bezirksrangliste

nennt sich nun D-Rangliste und steht neben den anderen Bezirken auch anderen

Landesverbänden offen.

 

Dies führte bei der Premiere zu volleren Feldern und auch einem höheren Niveau.

Leider ist durch die Neuerungen, das B-Turnier weggefallen, so dass wir es

nicht mehr als Einstiegsturnier nutzen können.

 

Insgesamt 8 Rendsburger und unsere Horner Gastspielerin machten sich auf den Weg nach Molfsee.

 

Im Mädcheneinzel U13 konnte Sarina Hinrichs souverän ihren Setzplatz verteidigen.

Gegen die spätere Ranglistenerste hagelte es eine hohe Niederlage, während

sowohl das Viertelfinale als auch das Spiel um Platz 3 hoch gewonnen werden

konnten.

 

Im Jungendeinzel U15 gewann Thomas Tran sein Auftaktmatch deutlich und bot dann

gegen den an späteren Sieg eine starke kämpferische Leistung. In zwei knappen

Sätzen musste sich Thomas aber geschlagen geben. Es folgten in den

Platzierungsspielen dann noch ein Sieg und eine Niederlage. Bei dem starken

Feld ist der 6. Platz eine gute Leistung.

 

Zum 7. Platz reichte es für Leander Rasch im Jungeneinzel U17. Im Viertelfinale gab

es eine recht deutliche Niederlage. Im letzten Spiel konnte Leander nochmal

deutlich gewinnen und somit den 7. Platz sichern.

 

Im Mädchen U17 gewann Marie Sander (Horner TV und RBC) ihr Auftaktmatch, konnte sich gegen die Topgesetzte Spielerin nicht behaupten, sicherte aber mit einem

knappen 2 Satzerfolg ihren 3. Platz.

 

Mit gleich 3 Damen waren wir im Mädcheneinzel U19 am Start. Madleen bot wie gewohnt eine starke läuferische Vorstellung, konnte sich aber letztlich noch nicht

durchsetzen. Lisa verlor unglücklich ihr Auftaktmatch. Sie kann leider zu

selten ihre Leistung abrufen. Besser machte es Laura, die sich mit 2 Siegen ins

Halbfinale schob. Gegen die Topgesetze Neumünsteranerin gab es eine hohe

Niederlage, aber im Spiel bezwang sie Lisas Auftaktgegnerin in zwei Sätzen.

 

Mit drei 3. Plätzen kann der RBC zufrieden die Heimreise antreten. Morgen starten

die U11er und die Doppeldisziplinen.

 

Am Sonntag stiegen auch die U11er ins Turnier ein. Hendrik Maibaum hatte seine

Turnierpremiere, während Erik schon ein erfahrener Recke ist.

 

Henrdik hatte auch gleich Pech mit der Auslosung und musste gegen den späteren

Turniersieger ran. Auch sein zweites Spiel musste Hendrik leider als Verlierer

verlassen, aber aller Anfang ist schwer und beim nächsten Mal kann er bestimmt

schon besser mitspielen.

 

Erik konnte sich mit zwei Zweisatzsiegen ins Endspiel spielen. Hier wartete bereits

Hendriks Erstrundengegner und gleichzeitig Mannschaftskamerad Ole Rübesamen.

Ole behielt in zwei Sätze die Oberhand. Ein toller zweiter Platz für Erik, der

auch im nächsten Jahr noch U11 spielen darf.

 

Im Doppel traten Erik und Ole gemeinsam an. Sie zogen locker ins Finale ein und

konnten den Ranglistensieg mit einem knappen Zweisatzsieg sichern.

 

Im Jungendoppel U15 sicherte sich Thomas Tran mit seinem Itzehoer Partner den 3.

Platz. Mehr war gegen die starken Gegner auch nicht drin.

 

Im Jugenddoppel U17 spielte Leander mit seinem Partner Lasse aus Holtenau. Hier

reichte es für die beiden zu einem 3. Platz. Nach dem äußerst knappen

ausscheiden im Halbfinale gegen den späteren Sieger, wurde es auch im Spiel um

Platz 3 knapp mit dem besseren Ende für Leander und Lasse.

 

Im Mixed schaffte es Leander mit Partnerin Sarah ins Endspiel. Hier wartete unsere

Gastspielerin Marie mit ihrem Partner Niklas (Ulzburg). Letztere hatten im

Entscheidungssatz hauchdünn die Nase vorn.

 

Bei den U19ern gab es zwei weitere Podestplätze.

Laura Stump und Katharina wurden 3. Im Doppel, nur knapp hinter Lisa und Marie.

 

Insgesamt kann der RBC sehr zufrieden sein mit seinen Ergebnissen. Wir werden weiter kontinuierlich trainieren und uns Stück für Stück an die Landesspitze spielen.