19.-20.09.2015  Kreismeisterschaften:  Lina Jöhnk und Laura Dammann überragen bei den Kreismeisterschaften

Die Jugendlichen des 1. Rendsburger Badminton Clubs konnten vollends überzeugen


Am 19. und 20. September war die Rendsburger Gastgeber für die diesjährigen Kreismeisterschaften und konnten diesen Heimvorteil gut nutzen.

Am Samstag spielten die Altersklassen U15 und U17. Hier konnten einigen Podestplätze errungen werden. Überragend hier die beiden ersten Plätze von Laura Dammann im Einzel sowie im Doppel an der Seite von Luisa Leischner. Letztere erreichte einen guten 3. Platz. Im Einzel blieb Mia Stief mit Platz 7 etwas unter ihren Möglichkeiten, dafür glänzte sie im Mixed gemeinsam mit Mats Militzer und holte den 2. Platz. Finja Wegemann musste leider verletzt aufgeben. Mats Militzer konnte auch im Einzel durch eine gute kämpferische Einstellung überzeugen und holte den 3. Platz, wobei er äußerst knapp im Halbfinale verlor. Vincent Wegener erreichte Platz fünf und erklamm gemeinsam mit Mats sogar den 3. Platz im Doppel.

In der Altersklasse U15 erkämpfte sich Patrick Heit den 4. Platz im Einzel. Da sein angestammter Partner Mathis Bazelak sich am Finger verletzte, bekam er einen Ersatzpartner. Hier reichte es auch zu Platz 4.

In der Altersklasse U13 war Lina Jöhnke der überragende Akteur. Mit drei ersten Plätzen war sie sogar die erfolgreichste Spielerin des Turniers.  Mareike Heit wurde 3. im Einzel und gemeinsam  mit Lina erste.  Die ersten Turniererfahrungen sammelten Laura Stump, Lea Jöns und Johanna Ulbrich. Sie schlugen sich gut und erreichten Platz 3,4 und 5. Im Doppel erreichten Laura und Lea sogar Platz 2.

In der Altersklasse U19 spielte nur Laura Dammann und auch nur Mixed. Mit dem Partner aus Barmstedt erspielte sie sich Platz 2.

Mit 5 Kreismeistertiteln kann der Rendsburger BC überaus zufrieden sein. Viele Spieler konnten sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. „Wir sind auf einem guten Weg“, bilanzierte Jugendwart Patrick Meier.