2019-01-13 Landesmannschaftsmeisterschaften

Trotz genügend Einsatz war es ein Satz zu wenig...

 

Denkbar knapp verpasste die SG Rendsburg/Eckernförde den zweiten Platz...

 

Die SG Rendsburg/Eckernförde wollte gerne auch in diesem Jahr wieder die

Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaften lösen. Bei den diesjährigen

Landesmannschaftsmeisterschaften reichte es denkbar knapp nicht dafür.

 

Betreut wurde das Team vom Eckernförder Coach Jens Meyer und als Spieler waren mit dabei: Bjarne Reese, Lasse Militzer, Patrick Heit, Benedikt Schulz, Bendikt

Gottuk und bei den Damen Laura Dammann, Nele Vaubel, Lina Jöhnk und Mareike Heit.

 

Zum Auftakt ging es gegen den Turnierfavoriten aus Neumünster. Die sehr starken

Herren Neumünsters ließen sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln wenig

zu. Das Mixed von Laura und Bjarne wurde knapp verloren, hier war mehr

drin. Letzlich gewann nur Laura ihr Dameneinzel.

 

Nun gegen es gegen die SG Schwarzenbek/ Büchen/ Müssen. Beide Herrendoppel mussten wieder in 2 Sätzen abgegeben werden, während das Damendoppel mit Nele und Laura in 3 Sätzen siegte.

Überraschend deutlich verlor Bjarne sein 1. Herreneinzel. Dafür gewann er mit Nele im Mixed.

 

Zudem gewann Laura ihr Dameneinzel und Lasse konnte das 3. Herreneinzel für

sich entscheiden. Letzlich endete das Spiel mit 4:4 wobei Schwarzenbek einen

Satz mehr gewann. Dazu gleich mehr.

 

Das letzte Spiel ging gegen Bargteheide. Gegen Bargteheide musste so hoch gewonnen werden, wie möglich. Alle 3 Doppel gingen an uns und auch die Damenspiele mitsamt des Mixed wurden deutlich gewonnen. Leider verloren wir das 2. Einzel in 3 Sätzen, so dass wir nur mit 7:1 gewannen.

 

Zeitgleich siegte BW Neumünster mit 8:0 gegen Schwarzenbek, so dass der Sieger eindeutig feststand.

 

Zweiter wurde die SG Schwarzenbek/ Büchen/ Müssen aufgrund eines Satzes.

2019-01-12  Sieg und Niederlage für das U19 Team

An diesem Samstag trat man mit Mathis, Lina, Lisa, Laura, Lisa und Katharina an.

Mit guter Stimmung sollte heute der erste Sieg her.

2 Spiele standen auf dem Programm. Im Spiel gegen Preetz ließen unsere Mädels und Mathis nichts anbrennen und siegten souverän mit 6:0.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen Itzehoe. In den beiden Doppeln standen sowohl Lisa

J. und Laura als auch Katharina und Lisa Z. auf verlorenem Posten. Hier kommt

dann doch deutlich zu viel Druck über Smashs und CO. In den Einzeln lief es

dann überraschend ausgeglichen.

Mathis gewann den 1. Satz, musste den 2. Satz leider verloren geben und kämpfte sich nach Rückstand wieder ran und siegte äußerst knapp mit 23:21. Lisa spielte einen guten ersten Satz und verlor nur knapp. Im zweiten Satz konnte ihre Gegnerin noch eine Schippe rauflegen. Lina fehlte nicht viel um ihren männlichen Kontrahenten zu ärgern.

Zwei knapp verlorene Sätze mit langen Ballwechseln waren das Ergebnis. Lisa Z.

zwang ihren Gegner mit cleverer Taktik zu vielen Fehlern und siegt für viele

etwas überraschend im 4. Einzel.

2018-11-10  Lange gekämpft und am Ende standen das U19 Team mit leeren Händen da ...

Lina Jöhnk und Mareike Heit hatten zur gleichen Zeit ihr Erwachsenendebüt und Mathis Bazelak war schulisch aufgrund des Abitur eingespannt, so dass wir die

Mannschaft umstellen mussten.

Als echte Verstärkung kam Benedikt Schulz ins Team, der an diesem Wochenende auch 3 der 4 Spiele gewann. Zudem kam Lisa Jönßon, die gemeinsam mit Laura Stump ein gutes Doppel spielt . Neben Lara war auch Katharina Rottscholl weiterhin im Team.

Leider wurden beide Spiele knapp mit 4:2 verloren. Die knappen Spiele wollen wir scheinbar nicht gewinnen und ein 22:20 im Entscheidungssatz ist schon ärgerlich. Die

nächsten Spiele finden erst am 12. Januar statt. Hier soll es dann auch mit dem

ersten Punktgewinn klappen.

Die finale Endrunde wird am 2. März ausgetragen.

Im Übrigen zeigten Mareike und Lina, dass sie bei den Erwachsenen gut mithalten

können. Das Doppel wurde nur knapp verloren und Lina konnte ihr Einzel für sich

entscheiden. Zudem war es wahrscheinlich die jüngste RBC Mannschaft seit Jahrzehnten oder sogar seit immer.

2018-11-03  U19 Punktspielstart

 6:0 Niederlage für neuformiertes Team

 

An diesem Samstag startete die U19 Punktspielserie gegen den TS Kronshagen. Dass es eine schwierige Saison werden würde, war im Vorfeld bekannt.

 

Während wir im letzten Jahr die Liga dominierten, haben wir uns dazu entschieden eher die jüngeren, die sich bisher noch nicht bei den Senioren gespielt haben, einzusetzen.  So ist unsere Mannschaft relativ und jung und eher weiblich.

 

An diesem Samstag vertraten und Mathis Bazelak, Lina Jöhnk, Laura Stump, Katharina Rotscholl sowie Lisa Zeurich. Alle machten ihre Sache gut und die Niederlage war in dieser Höhe unverdient.

 

Im 1. Doppel verloren Lina und Mathis erst im Entscheidungssatz und auch Katharina und Lisa führten im 2. Satz und erst eine Fehlerserie führte zur Niederlage. Im Einzel verlor Mathis zweimal mit 22:20 und unseren Mädels fehlte allesamt die Kraft für den Entscheidungssatz, so dass 3 Dreisatzniederlagen zu Buche standen.

 

Eine 6:0 Niederlage tut natürlich weh, aber wir hatten 6 sehr ausgeglichene Spiele, die erst nach großem Kampf verloren bzw. gewonnen wurden. Dies ist deutlich mehr wert als die vielen eindeutigen Siege der Vorsaison.

 

Nächste Woche geht’s nach Wankendorf. Vielleicht springt dort ja, das eine oder andere Spiel mehr heraus.

 

Lisa Zeuch, Katharina Rottscholl, Laura Stump, Lina Jöhnk, Mathis Bazelak