2018-11-07  Die Doppel und die Damen sichern den Sieg

 

Die SG Rendsburg-Eckernförde konnte die bisher ungeschlagenen Manschaft KSJ

Flensburg die erste Saisonniederlage zufügen.

Das aufgrund der Norddeutschen Meisterschaften der Jugend verlegte Spiel fand auf

einem Mittwoch in der Rendsburger Sporthalle statt. Hier nochmals danke für das

Entgegenkommen der Flensburger. Dies sollte allerdings am heutigen Tage nahezu

das einzige Geschenk bleiben.

Für den in der Woche verhinderten Hauke Stammer rückte Lars Ihde ins Team und

konnte an der Seite von Bjarne Reese im 2. Herrendoppel auch gleich punkten.

Unser Damendoppel mit Sabrina Temme und Laura Dammann erspielten souverän die

2:0 Führung. Deutlich länger auf dem Parkett standen Tjorben Hinkelmann und

Patrick Meier. Eine 20:17 Führung im ersten Satz konnte nicht zum Satzgewinn

genutzt werden. Auch im zweiten wurde eine hohe Führung beinahe wieder aus der

Hand gegeben. „Der Gegner stand immer wieder gut in der Abwehr und spielte im

Übergangsbereich sehr kompromisslos hart. Für die Gegenwehr fehlt uns oft die

Ruhe für die richtige Lösung“ resümierte Patrick Meier nach dem Doppel, denn

auch im 3. Satz mühten sich die beiden um wiederum eine Führung letztlich doch

ins Ziel zu bringen.

Zwischenzeitlich verlor Lars Ihde das 3. Herreneinzel ebenso deutlich wie Laura Dammann im Dameneinzel gewann, so dass wir bereits mit 4:1 führten. Den Sack zu machten Patrick Meier und Sabrina Temme im Mixed, die dort mit ruhigem Spiel nichts anbrennen ließen.

Im1. Einzel gelang Tjorben Hinkelmann nicht die 19:12 Führung in einen Satzgewinn

umzumünzen. Im zweiten Satz unterliefen im Spielaufbau der oder andere Fehler

zu viel, so dass die Flensburger auf 5:2 verkürzten.

Bjarne Reese steigerte sich nach verlorenem erstem Satz und holte sich den 2. Satz

recht deutlich. Leider agierte unser Youngster besonders in der Defensive ein

wenig zu ängstlich, so dass der pfeilschnelle Flensburger immer weiter im Spiel

blieb und das Spiel zu seinen Gunsten drehte.

Im Verfolgerduell konnten wird die Kameradschaft aus Flensburg auf die Plätze

verweisen und mit dem Tabellenletzten

Gettorfer SC 2 wartet der letzte Gegner der Hinrunde auf uns.

2018-10-28 Harter Kampf in Gettorf

 

Nach dem gestrigen Sieg fuhr die SG Rendsburg-Eckernförde mit erhobenen Haupt zum Spitzenspiel in Gettorf. Beide Mannschaften traten in Stammbesetzung an und für die SG gab es keinen Grund die Aufstellung zu ändern.

Im 1. Herrendoppel präsentierte sich der Gegner überraschend stark. Nach 20:22 im

ersten Satz lief leider bei Patrick Meier und Tjorben Hinkelmann wenig

zusammen.

Das Damendoppel mit Sabrina Temme und Laura Dammann konnten nach dem verlorenen ersten Satz den zweiten für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz blieb aber die Abwehr zu oft beim Vorderfeldspieler der Gegner hängen. Somit erhöhte Gettorf auf 2:0 und auch das zweite Doppel konnte mit Bjarne Reese und Hauke Stammer nicht punkten, so dass die SG nach den Anfangsdoppeln mit 3:0 hinten lag.

Sowas gab es in der Vergangenheit nur selten, da gerade die Doppeldisziplinen immer eine Stärke ist. Den Abstand verkürzen konnte Laura Dammann, die ihre Gegnerin immer wieder mit leicht verzögerten Schlägen neckte. Tjorben Hinkelmann zeigte im

Spitzeneinzel eine ansprechende Leistung. Ein paar leichte Fehler zuviel, verhinderten hier den Entscheidungssatz.

Vor allem Sabrina Temme zeigte im Mixed mit Patrick Meier eine sehr aufmerksame

Leistung und war oft an der richtigen Stelle. Somit Stand es 2:4. Bjarne Reese

konnte seinen Gegner in den Entscheidungssatz zwingen. Bei 18:18 setzte sein

Kontrahent zwei mal hintereinander einen Smash auf die Linie. Den ersten

Matchball konnte Bjarne noch abwehren, aber beim Zweiten tötete Bjarne auf den

Schläger und das Spiel war aus.

Hauke Stammer ließ im 3. Herreneinzel immer wieder sein können aufblitzen. Hier fehlt hier und da noch ein wenig die Sicherheit. Im zweiten Satz konnte er das Spiel

lange offen gestalten.

Mit der Niederlage setzen sich die Gettorfer erstmal von uns ab. Trotz der

Niederlage fuhren wir zufrieden nach Hause. Alle zeigten eine gute Leistung und

zu Hause wird der Spieß umgedreht!

 

2018-10-27 Mit 6:2 geht´s zum Spitzenspiel nach Gettorf

 

Erstmals kam heute unser Neuzugang Hauke Stammer zum Einsatz

 

Gegen die SG Großsolt-Munkbrarup kam ein Gegner in die Halle, den man keineswegs

unterschätzen darf. Mit starken Damen und einem starken hinteren Paarkreuz kann

man hier schnell Punkte liegen lassen.

Die Aufstellung der SG Rendsburg-Eckernförde wurde nur durch Neuzugang Hauke Stammer verändert, der im 2. Herrendoppel und im 3. Herreneinzel erstmals zum Einsatz kam.

Begonnen wurde im 1. Herrendoppel von Tjorben Hinkelmann und Patrick Meier. Die beiden zeigten die bisher beste gute Leistung, dominierten das Spiel souverän. Sabrina Temme und Laura Dammann brauchten den 1. Satz gegen die starken Nordlichter um ins Spiel zu finden. Danach lief es, so dass auf 2:0 erhöht wurde.

Im 2. Herrendoppel mussten Bjarne und Hauke sich erstmal finden. Trotz

phasenweiser guter Spielzüge waren zu oft leichtere Fehler ein Hindernis für

den Sieg.

Im 1. Herreneinzel spielte Tjorben souverän seinen Stiefel runter und ließ nur

wenig zu. 3:1. Im Dameneinzel zeigte Laura eine überzeugende Leistung und

lieferte somit den 4 Punkt. Im Mixed wollten sich Sabrina und Patrick nach dem Spiel gegen Kronshagen wieder von der besseren Seite zeigen. Dies gelang im 1. Satz hervorragend. Im 2. Satz verloren beiden etwas länger den Faden, so dass der 3. Satz die Entscheidung bringen musste. Hier konnten die beiden eine deutliche Führung über das Ziel retten und besiegten eine der besseren Landesligapaarungen.

Zwischenzeitlich besiegte Bjarne seinen erfahrenen Gegenüber nicht wirklich gefährdet in 2 Sätzen. Hauke sammelte im 3. Einzel viel Spielpraxis. Hier fehlte in den entscheidenden Phasen aber die Sicherheit.

Mit dem Sieg können wir morgen nach Gettorf reisen. Hier wird es richtig um die

Wurst gehen. Einen Favoriten gibt es weder für das gesamte Spiel noch für

einzelne Begegnungen. Wir freuen uns darauf!

 

 

2018-09-23 Deutlicher 6:2 Sieg gegen den TSV Kronshagen II

 

Den Grundstein für den  6:2 Sieg legte die SG Rendsburg-Eckernförde in den 3 Eingangsdoppeln.

Große Veränderungen gab es zum Spiel gegen den TSV Ladelund nicht. Lars Ihde tauschte den Platz mit seinem Bruder Thies und harmonierte im zweiten Doppel hervorragend an der Seite von Bjarne Reese. Folglich gab es den Zweisatzsieg zum 3:0, da zuvor sowohl das 1. Herrendoppel um Tjorben Hinkelmann und Patrick Meier als auch Laura Dammann mit Sabrina Temme jeweils in 2 Sätzen gewannen.

Laura Dammann sicherte mit dem klaren Einzelsieg das Unentschieden, ehe Tjorben Hinkelmann und Bjarne Reese ihre Einzel starteten. Im 1. Herreneinzel spielte Tjorben seinen Gegner müde und profitierte so auch von der steigenden Fehlerquote seines Gegners, so dass er in 3 guten Sätzen gewann. Bjarne ging im 2. Herreneinzel keineswegs als klarer Favorit ins Match. Den laufstarken Kontrahenten konnte er aber immer wieder mit druckvollen Spiel zusetzen und  gewann in zwei knappen Sätzen.

Das Mixed Sabrina und Patrick fanden nur kurzweilig ins Spiel. Ansonsten befanden sie sich nur physisch und das wohl zu kalt in der Halle. Folge war eine unerwartete Dreisatzniederlage. Lars konnte im abschließenden Einzel leider die Dreisatzniederlage trotz guter kämpferischer Leistung nicht verhindern.

Mit 5:1 Punkten sind wir gut in die Saison gestartet, aber bisher waren es auch eher Favoritensiege. Nun hat die SG einen Monat Pause und spielt am 27.10. in Eckernförde gegen Großsolt-Munkbrarup.

 

 

 

2018-09-15 4:4 beim verstärktem Aufsteiger

 

Letztendlich kann die SG Rendsburg-Eckernförde mit der Punkteteilung zufrieden sein.

 

Dieses Mal wurden wir von Thies Ihde unterstützt, ansonsten agierten mit Sabrina Temme, Laura Dammann bei den Damen sowie bei den Herren Tjorben Hinkelmann, Bjarne Reese und Patrick Meier das gewohnte Stammpersonal.

Die zweite Mannschaft aus Ladelund wurde von einem Spieler aus deren ersten Mannschaft unterstützt, trotzdem wollten wir eigentlich 2 Punkte aus unserem weitesten Auswärtsspiel mitnehmen.

Im ersten Herrendoppel mit Tjorben Hinkelmann und Patrick Meier gab es die nicht unerwartete Niederlage. Die Gegner agierten geschickten und konnten immer wieder viel Druck aufbauen. Fast zeitgleich glich unser Damendoppel Laura Dammann und Sabrina Temme den Rückstand aus. Bjarne Reese und Thies Ihde harmonierten im 2. Herrendoppel und siegten in 2 knappen Sätzen.

Zum längsten Spiel des Tages entwickelte sich das Dameneinzel. Nach gut gewonnen ersten Satz konnte Laura Dammann dem Kampf der Gegnerin ebenfalls viel Kampf entgegen setzen. Der Satz ging an die Ladelunderin. Im Entscheidungssatz reichte die 20:18 Führung nicht aus und dann ging es hin und her, bis das Nordlicht den Matchball zum 29:27 nutzte.

In dieser Zeit verlor Tjorben Hinkelmann erwartbar sein 1. Herreneinzel in 2 Sätzen. Somit stand es 3:2 für Ladelund. Den Ausgleich stellten Patrick Meier und Sabrina Temme recht souverän im Mixed wieder her.

Thies Ihde brillierte im 3. Herreneinzel und brachte die Kanalstädter mit gefühlvollen Abwehrbällen und druckvollen Smash wieder in Front.

Bjarne Reese nutze seine Möglichkeiten nicht voll aus. Bei 20:20 im ersten Satz läutet ein Aufschlagfehler den Satzverlust ein. Im zweiten Satz fehlte etwas die Sicherheit um die konditionelle Überlegenheit auf den Platz zu bringen. Potential ist jede Menge da.

Das Unentschieden ist kein Beinbruch und schon nächste Woche können wir es in Kronshagen besser machen.

 

 

 

2018-09-08 Müheloser Auftaktsieg für die SG Rendsburg-Eckernförde

 

Mit 8:0 wurde der TSV Nord Harrislee nach Hause geschickt. Sabrina Temme gibt nach 11 monatiger Verletzungspause ihr Comeback für die Kanalstädter.

 

Zum ersten Heimspiel der Saison erwarteten wir den TSV Harrislee Nord, die durch einige Abgänge im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich geschwächt waren.

 

Bei der SG Rendsburg-Eckernförde hat der Verjüngungsprozess eingesetzt. Nachdem Laura Dammann als gerade 18 jährige nun schon in ihre 2. Landesligasaison geht, bekommt sie nun vom bald 18. Jährigen Bjarne Reese und dem 23. Jährigen Tjorben Hinkelmann Unterstützung.

 

Patrick Meier und Tjorben Hinkelmann schlugen beim Punktspiel im 1. Herrendoppel auch als Erster auf und gewannen recht deutlich in zwei Sätzen. Das 2:0 mit ebenfalls 2:0 Sätzen erspielten sich die bereits erwähnten Sabrina Temme und Laura Dammann. Umkämpfter war das 2. Herrendoppel mit Michael Wetzel und Bjarne Reese. Die Beiden spielten allerdings sicherer als ihre Gegenüber, so dass die SG auf 3:0 erhöhte.

 

Das Unentschieden sicherte dann im ersten Herreneinzel Tjorben Hinkelmann in zwei Sätzen. Hier zeigte sich, dass Tjorben deutlich besser „zu Fuß“ war. Den Sieg ins trockene brachte Laura Dammann im Dameneinzel, wofür sie sich aber ganz schön strecken musste. Bjarne Reese im zweiten und Michael Wetzel im dritten Einzel erhöhten mit zwei weiteren deutlichen Zweisatzsiegen auf 7:0. Im Mixed war es am umkämpfesten. Nach knapp verlorenen 1. Satz konnten Sabrina Temme und Patrick Meier noch etwas zulegen und machten somit den 8:0 Kantersieg perfekt.

 

„Ein Sieg gegen den TSV Nord Harrislee war schon eingeplant“, so Mannschaftskapitän Patrick Meier, „aber mit dem hohen Ergebnis können wir unsere Ambitionen, wieder zu den besten Mannschaften der Landesliga zu gehören, untermauern!“

 

 

 

Saisonstart für den SG Rendsburg-Eckernförde1. Mannschaft deutlich verjüngt

 

Der 1. Rendsburger BC und der Eckernförder MTV gehen nun gemeinsam in ihre zweite Saison. Erstes Saisonspiel findet am 08.09. 2018 um 16:30 gegen den TSV Harrislee Nord statt. Die erste Mannschaft hat sich über die letzten 2 Jahre auch enorm verjüngt. Übrig geblieben sind die beiden ehemals jüngsten Mannschaftsmitglieder Sabrina Temme (38) und Patrick Meier (38), die nun mit Abstand die beiden ältesten sind. Während Laura Dammann (18) bereits im letzten Jahr voll in der ersten Mannschaft gespielt hat und sich Tjorben Hinkelmann (22) in der laufenden Saison hinzu kam, stößt nun auch Bjarne Reese (17) zur Mannschaft.

 

Leider bedeutet junge Jahre auch viele Wechsel im beruflichen Sinne, so dass nicht ganz wie gewünscht an den Start gegangen werden kann und erstmal Unterstützung aus der zweiten Mannschaft benötigt.

 

Insgesamt sollte die Mannschaft wieder um die ersten drei Plätze mitspielen können. Das Ziel der beiden Vereine ist es auf Sicht auch die Früchte der intensivierten Jugendarbeit zu ernten. „Im vergangenen Jahrzehnt ist nahezu kein Jugendlicher in den Seniorenmannschaften angekommen. Inzwischen spielt in jeder Mannschaft mindestens 2 Spieler, die unter 20 sind.“, so Jugendwart Patrick Meier. „Aber wichtig sind auch die Alteingesessenen. Nur sie bringen die nötige Stabilität in Verein und Mannschaft.“

 

Am Samstag den 8.9.2018 sollten die ersten Punkte eingefahren werden. Die Nordlichter aus Harrislee haben weitere Abgänge zu beklagen, so dass die Spielgemeinschaft als Favorit gelten dürfte.