06.02.2016

1. Rendsburger BC vs. BW Wittorf NMS III 2:6

Heimspiel gegen einen Meisterschaftskandidaten- eine schwere Aufgabe zum Schluss

 

Die Verbandsligasaison endete für den 1. Rendsburger BC so, wie sie im September 2015 begonnen hatte: mit einer Niederlage gegen die dritte Mannschaft von Blau- Weiß- Wittorf Neumünster.

Allerdings dauerte es bis zum letzten gespielten Punkt deutlich länger als noch im Hinspiel, da die Rendsburger zumindest in Hinblick auf den Kampfgeist ihrem Kontrahenten in nichts nachstanden und sich mit einer guten Leistung aus der Saison verabschieden wollten.

Begonnen wurde -nicht wie gewohnt- mit den Herrendoppeln. Auf beiden Seiten fehlte mit Patrick Meier bzw. Lennart Kneip die Nummer 1 auf Herrenseite. So schlugen im 1. Herrendoppel Michael Wetzel und Lars Ihde gegen Wei Han Hauschild und Sebastian Trautloff auf. Die Rendsburger hatten ihre gute Form aus den letzten Spielen mitgenommen und erwischten einen vielversprechenden Start. Ihr sicheres Spiel und die Entschlossenheit, keinen Punkt verloren zu geben, brachten ihnen einen knappen aber verdienten Satzgewinn. Ausgeglichen ging auch der zweite Satz weiter, keine Paarung konnte sich entschieden absetzen. Beim 19:20 wehrten die Rendsburger einen Satzball ab, der nächste beim Stand von 20:21 ging aber nach einer Millimeterentscheidung an die Gegner. Im Entscheidungssatz agierten die Wittorfer dann deutlich sicherer und führten von Beginn an. Beim Stand von 21:11 hatten die Rendsburger zahlreiche Matchbälle gegen sich, den zweiten nutzten die Neumünsteraner zur 2:1 Führung.

Parallel lieferten sich Oliver Rösser und der aus der zweiten Mannschaft ins Team gerückte Martin Ehlers einen ähnlichen Kampf gegen ihre jungen Gegner aus Neumünster. Torge Bauer und Adrian Scheffler sicherten sich souverän den ersten Satz. Im zweiten Durchgang hatten sich die Rendsburger besser aufeinander eingespielt und kämpften um jeden Punkt. Der verdiente Lohn: nach einem Kopf- an- Kopf- Rennen ging der zweite Satz mit 21:19 an die Heimmannschaft. Im dritten Durchgang agierten die Gäste wieder konzentrierter und die Kraft zur Gegenwehr ließ bei den Rendsburgern etwas nach, so dass auch diese Partie am Ende an Neumünster ging.

Oliver Rösser rückte ins zweite Herreneinzel auf und hatte es dort mit Torge Bauer zu tun. In beiden Sätzen erspielte sich der Rendsburger zahlreiche wohlverdiente Punkte, der Neumünsteraner kontrollierte allerdings von Beginn an die Partie und sicherte das 3:0 für sein Team. Martin Ehlers stand auf dem Nebenfeld Adrian Scheffler gegenüber. Der Rendsburger Ersatzmann machte seinem jungen Gegner das Leben schwer und ging schnell in Führung. Die läuferische und kämpferische Leistung wurde durch zahlreiche Satzbälle belohnt, und tatsächlich gewann Martin den 1. Durchgang mit 21:14. Bitterer Nebeneffekt waren Wadenkrämpfe, die sich schon zum Ende des ersten Satzes ankündigten und in der kurzen Regenerationsphase nicht nachließen. Der Wille war da, aber beim Stand von 2:4 hat die Vernunft gesiegt und der vierte Punkt ging nach etwas unglücklichem Verlauf ebenfalls an Wittorf.

Es folgte nun das Spitzeneinzel, in dem sich zum zweiten Mal an diesem Abend Lars Ihde und Sebastian Trautloff gegenüberstanden. Nach dem engen Spielverlauf im Doppel war der Rendsburger Siegeswille deutlich erkennbar. Dementsprechend konnte Lars sich immer wieder mit ein paar Punkten absetzen und diese Führung bis zum 20:19 halten. Leider vergab er mehrere Satzbälle und gab den Durchgang schließlich mit 23:25 unglücklich ab. Dies gab dem Wittorfer Aufwind, er agierte deutlich sicherer, während sein Gegenüber gleichzeitig mehr mit dem eigenen Spiel haderte. Trotz schöner langer Ballwechsel und einer starken Leistung ging auch diese Partie am Ende verdient an die Gegner.

Nach einer Stunde Spielzeit durften im Mixed dann auch die ersten Damen ins Geschehen eingreifen. Das neu formierte Rendsburger Mixed mit Michael Wetzel und Martina Bauer bekam es hier mit dem eingespielten Mixed Carina Hingst und Wei Han Hauschild aus Neumünster zu tun. In beiden Sätzen erwischten die Gastgeber den besseren Start. Der Vorsprung hielt jedoch nie lange an, so dass das druckvolle, sichere Spiel der Wittorfer die Gäste zu einem ungefährdeten Zweisatzsieg führte.

Nun galt es für die Damen, für Ergebniskosmetik zu sorgen. Im Vergleich zum Hinspiel, in dem die Wittorfer noch eine spätere Regionalligaspielerin in ihren Reihen hatten, hatten Martina Bauer und Sabrina Temme es diesmal mit einer lösbareren Aufgabe zu tun. Die Gastgeber verfolgten ihre taktische Marschroute von Anfang an konsequent, gaben in beiden Sätzen die Führung nie aus der Hand, nutzen ihren dritten Matchball schließlich zum 21:17 und 21:19 und holten somit den ersten Punkt für Rendsburg.

Abschließend wollte Sabrina Temme, die die immer noch verletzungsbedingt fehlende Ines Heese im Einzel ersetzte, den letztmöglichen Punkt für Rendsburg nach Hause holen. Auch hier ging der Plan, durch Angriffsclears die Gegnerin im Hinterfeld unter Druck zu setzen, von Beginn an auf. Die Gastgeberin übernahm die Initiative und holte sich nicht nur den ersten Satz, sondern erspielte sich auch im zweiten Durchgang eine schnelle 7:1 Führung. Durch eigene unnötige Fehler einerseits und gute Bälle der Gegnerin andererseits, verlor die Rendsburgerin ihre Sicherheit und das Spiel wurde noch einmal enger. Am Ende nutzte sie jedoch den ersten Matchball und sorgte somit für das 2:6 aus Rendsburger Sicht.

 

Fazit: nach dem 0:8 im Hinspiel spiegelt der Verlauf des Rückspiels auch ein wenig den Saisonverlauf wider, denn die Rendsburger haben in der Rückrunde dem einen oder anderen Gegner mehr Paroli geboten und werden versuchen, die aufsteigende Tendenz mit in die nächste Saison zu nehmen.

 

 

31.01.2016

TSV Altenholz vs. 1. Rendsburger BC   7:1

Erwartete Niederlage gegen den künftigen Meister

 

Für den 1. Rendsburger BC war gegen den TSV Altenholz nur wenig zu holen und so war die Niederlage mit 7:1 nicht unerwartet hoch.

Im 1. Herrendoppel spielten Lars Ihde und Michael Wetzel gegen das bisher in allen Disziplinen ungeschlagenen Altenholzer. Die Ballwechsel konnten immer wieder ausgeglichen gestaltet werden, dennoch gab es eine Zweisatzniederlage. Auch Martina Bauer mit Sabrina Temme hatte gegen die ehemalige Jugendnationalspielerin im Damendoppel insbesondere in der Schlaghärte deutlich das Nachsehen.

Bei einer überdurchschnittlichen Leistung wäre im zweiten Herrendoppel auch mehr drin gewesen, aber die Altenholzer hielten die Kanalstädter Oliver Rösser und Patrick Meier immer auf Distanz, so dass es nach den Eingangsdoppeln bereits 3:0 für Altenholz stand.

Im 1. Herreneinzel konnte Lars Ihde nach chancenlosen ersten Satz im zweiten Satz gegen den amtierenden Landesmeister glänzen. Jedoch nutzte der RBCler seine Satzbälle nicht, daher ein knappes 20:22 für den Gegner. Zeitgleich verlor Sabrina Temme nach gutem Spiel in zwei Sätzen. Michael Wetzel hielt sein Spiel lange offen, jedoch konnte sein Gegner jeweils zum Satzende mit einigen Finten überraschen und siegte somit verdient. Patrick Meier und Martina Bauer fanden gegen das enorm starke Altenholzer Mixed kein Mittel. Beim Stand von 0:7 glänzte Oliver Rösser und rang seinen Kontrahenten in 3 Sätzen nieder.

 

Im letzten Spiel der Saison gegen den Vizemeister werden die Trauben für die Rendsburger auch sehr hoch hängen. Trotzdem werden sie alles geben.  

 

 

 

23.01.2016

TSV Schwarzenbek vs. 1. Rendsburger BC   7:1

 

Erwartete Niederlage gegen den Tabellendritten

An diesem Samstag musste der 1. Rendsburger BC an den letzten Zipfel Schleswig-Holstein. Pünktlich zum Auswärtsspiel gegen den TSV Schwarzenbek kam zur Nacht die Unwetterwarnung, jedoch waren die Straßenverhältnisse deutlich besser als erwartet.

 

Erstmals seit vielen Jahren konnte der 1. Rendsburger BC  nicht mit voller Mannschaft antreten. Ines Heese fehlt weiterhin verletzungsbedingt und Sabrina Temme musste zur Fortbildung. Aufgrund komplizierter Festspielregelungen, war das Nachziehen aus den unteren Mannschaften kaum möglich, so dass wir sowohl Dameneinzel und Damendoppel kampflos abgeben mussten.

Nichtsdestotrotz wollten die Kanalstädter ordentlich Gegenwehr leisten. Dies gelang in den Herrendoppel nur bedingt. Während im Hinspiel das erste Herrendoppel noch gewonnen werden konnte, mussten sich Michael Wetzel und Lars Ihde dem druckvollen gegnerischen Spiel in zwei Sätzen beugen. Nicht viel besser machten es  Oliver Rösser und Patrick Meier. Die beiden verloren immer in der Satzmitte kurz den Faden und konnten den Rückstand nicht wieder aufholen.

Im 3. Herreneinzel ließ Oliver Rösser seinen Gegner immer wieder lange Wege gehen. Die Taktik schien richtig, aber überraschend harte Schläge führten immer wieder zu Punktgewinnen für den Schwarzenbeker. Lars Ihde musste wie im Hinspiel gegen den überaus schnellen 1. Herren antreten. Für Lars Ihde am heutigen Tag doch ein wenig zu sicher und schnell. Folgerichtig eine Zweisatzniederlage.

Revanchieren konnte sich Michael Wetzel im 2. Herreneinzel. Hier musste er den sehr großen Schwarzenbeker, der mit steilem Winkel immer wieder Smashs ansetzte, zunächst müde spielen. Mit richtiger Grundlänge dominierte Michael Wetzel dann das Spiel und feiert seinen dritten Einzelsieg in Folge.

 

Im Mixed um Patrick Meier und Martina Bauer war mehr drin. In einem Krimi unterlagen die beiden nach gewonnen ersten Satz äußerst knapp im Entscheidungssatz. Am nächsten und übernachstem Wochenende warten die beiden Meisterschaftsanwärter aus Altenholz und Wittorf. Einen weiteren Pluspunkt werden sich die Kanalstädter wahrscheinlich nicht erspielen, aber kämpfen wollen sie trotzdem.

 

 

16.01.2016

1. Rendsburger BC vs. TSV Glücksburg 09   3:5

Punktgewinn war möglich

 

Nur knapp verpassten die Rendsburger einen Punktgewinn gegen den TSV Glücksburg.

Gegen die Flensburger Vorstädter starteten wieder Michael Wetzel und Lars Ihde im 1. Herrendoppel. In einem ausgeglichenen Spiel konnten sich die Rendsburger leider nicht durchsetzen. Ebenfalls von langen Ballwechseln war das Damendoppel Martina Bauer mit Sabrina Temme geprägt und wie bereits im 1. Herrendoppel mit dem besseren Ende für die Glücksburger.

Den ersten Satz konnten Patrick Meier und Oliver Rösser fast ohne eigenes zu tun für sich entscheiden, da die Gegner sehr fehlerreich agierten. Im zweiten und dann auch im dritten Satz entwickelte sich das erwartet schwere Spiel. Nach abgewehrtem Matchball bei 19:20 im 3. Satz konnten die Kanalstädter ihren ersten Matchball nutzen.

Den Ausgleich erspielte Michael Wetzel im 2. Herreneinzel. Mit sehr sicherem Spiel und stetigem verteilen der Bälle spielte er seinen Gegner zunehmend müde und siegte zwar in 3 Sätzen aber souverän. Das Dameneinzel von Sabrina Temme war gegen die ehemalige Regionalligaspielerin schwierig. Trotz vieler langer Ballwechsel kam die zu erwartende Niederlage. Das Spitzeneinzel zwischen Lars Ihde und seinem Konkurrenten war im 1. Satz lange ausgeglichen, jedoch verschlimmerten sich die Wadenprobleme, so dass der 2. Satz kampflos nach Glücksburg ging.

Nach unsicherem Auftritt am letzten Wochenende zeigte sich Martina Bauer und Patrick Meier deutlich verbessert und siegte unerwartet überlegen in zwei Sätzen. Somit hatte Oliver Rösser Chance auf das nächste Unentschieden. Es entwickelte sich ein wahrer Krimi. Mit 24:26 ging der erste Satz verloren, aber der Kanalstädter schaffte den Satzausgleich. Am Ende reichte die Kraft nicht ganz und der 1. Rendsburger BC verlor insgesamt mit 5:3.

 

 Während des Spiels erreichte die Kanalstädter die Nachricht, dass die Mannschaft aus Bokhorst/Wankendorf zurückziehen muss und somit als Absteiger feststeht. Somit ist der Klassenerhalt höchstwahrscheinlich erreicht und die Rendsburger werden auch im nächsten Jahr in der Verbandsliga aufschlagen.

 

 

09.01.2016

1. Rendsburger BC vs. ATSV Stockelsdorf 4:4

 

Mit dem ersten Unentschieden trennte sich der 1. Rendsburger BC vom ATSV Stockelsdorf.

Schon vor dem Spiel war klar, dass heute die Kanalstädter gute Chancen auf einen Punktgewinn haben würden, da die Lübecker Vorstädter gleich mit doppeltem Herrenersatz anreisten.

Da Ines Heese noch verletzt zugucken musste, war die Aufstellung bei den Damen schnell gemacht und Sabrina Temme und Martina Bauer zeigten im Damendoppel eine ansprechende Leistung. Was Zählbares sprang gegen die starken Stockelsdorfer Damen aber nicht heraus.

Zählbarer war da der Sieg im 1. Herrendoppel mit Lars Ihde und Michael Wetzel. In vielen langen Ballwechsel fanden die Kanalstädter immer besser ins Spiel und siegten in zwei Sätze.

In einem sehr knappen Spiel setzten sich auch Oliver Rösser und Patrick Meier im 2. Herrendoppel durch.  Nach den Doppeln führte der RBC somit 2:1.

Die Stockelsdorfer konnten mit ihrem starken Dameneinzel wieder auf 2:2 ausgleichen.

Ein richtig gutes Spiel machte Lars Ihde im 1. Herreneinzel, welches er gegen sein überaus schnellen Gegner nach hohem Rückstand im 2. Satz noch siegreich gestalten konnte. Das Unentschieden fest hielt dann Michael Wetzel im zweiten Herreneinzel. Nach einigen Fehlern zu Beginn der Partie setze sich die Erfahrung gegen den jungen Kontrahenten durch.

Leider konnten sowohl Oliver Rösser im 3. Herreneinzel als auch Patrick Meier und Martina Bauer nicht den Siegpunkt einfahren. Viele Phasen mit vielen Fehlern führten immer wieder dazu, dass man nicht ins Spiel fand.

 

Gegen den ersatzgeschwächten Gegner hätte man schon doppelt punkten sollen. Weiter geht es gleich nächste Woche gegen Glücksburg.

 

 

12.12.2015

SB Bokhorst / Wankendorf - 1. Rendsburger BC

 

Mit 8:0 wurde das Spiel des 1.Rendsburger BC gegen die Spielgemeinschaft Bokhorst/Wankendorf eingetragen. Leider ist dies nicht auf eine deutliche Leistungssteigerung der Kanalstädter zurückzufuhren, sondern darauf, dass die Spielgemeinschaft keine Mannschaft stellen konnte.

 

Trotz des Sieges am „grünen Tisch“ bleibt die rote Laterne in Rendsburg. Weiter geht es erst im neuen Jahr. 

 

 

21.11.2015

1. Rendsburger BC - TSV Altenholz

 

22.11.2015

TSV Glücksburg - 1. Rendsburger BC 

 

Mit zwei 0:8 Schlappen die Hinrunde beendet

Dass der 1. Rendsburger BC gegen den Aufstiegsanwärter TSV Altenholz keine Chance haben wird, war schon vor Beginn vorhersagbar, aber leider reichte es auch gegen den TSV Glücksburg nicht.

 

Dieses Wochenende fehlte der spielende Vereinspräsident Lars Ihde. Für ihn rückte sein Bruder Thies ins Team. Am Samstag pausierte Sabrina Temme und Ines Heese kam wieder zum Einsatz.

Ein gutes Spiel absolvierten Thies Ihde und Patrick Meier gegen die seit Ewigkeiten ungeschlagenen Altenholzer. Zum Satzgewinn reichte es zwar nicht, aber die Gegner konnten auch überregional in der Regionalliga gut mitspielen.

Im Damendoppel waren Ines Heese und Martina Bauer gegen die sehr schlagstarken ohne echte Siegchance und im 2. Herrendoppel konnten Oliver Rösser und Michael Wetzel nur im ersten Satz das Spiel lange offen halten.

Patrick Meier rückte wieder ins erste Herreneinzel, war hier zunächst und reelle Chance. Im zweiten Satz mehrten sich die Fehler des Gegners, so dass sogar ein Satzball heraussprang. Leider ungenutzt und es stand bereits 4:0 für die Altenholzer. Auch das Mixed, das Dameneinzel und das 2. Herreneinzel gingen in zwei Sätzen an Altenholz. Lediglich Oliver Rösser verbuchte einen Satzgewinn, konnte aber die Leistung nicht halten, womit die 8:0 Niederlage feststand,

Gegen den TSV Glücksburg sollte es eigentlich ein etwas offeneres Spiel werden. Sabrina Temme rückte für Ines Heese wieder ins Team, ansonsten spielten die Kanalstädter unverändert.

Leider kam unser 1. Doppel Thies Ihde und Patrick Meier nie richtig ins Spiel und verloren ein wenig überraschend deutlich. Das Damendoppel Martina Bauer und Sabrina Temme konnten viele Ballwechsel mitgestalten und gut mithalten, aber es reichte letztlich nicht zum Satzgewinn.

Das zweite Herrendoppel startete gut und gewann den Auftaktsatz. Bis zur Mitte des zweiten Satzes war das Spiel offen, dann setzten sich die Glücksburger ab. Im dritten Satz konnten die Rendsburger den anfänglichen Rückstand nicht wieder aufholen.

Sabrina Temme war in ihrem Einzel ohne Chance. Ebenso viel es Patrick Meier im ersten Einzel schwer sich ins Spiel zu kämpfen – Zweisatzniederlage. Auch die anderen Spiele endeten eher deutlich für die Glücksburger.

Somit beendet der 1. Rendsburger BC die Hinrunde noch ohne jeglichen Punktgewinn auf dem letzten Tabellenplatz. Es  folgt nun eine längere Spielpause, bis dann am 12. Dezember wieder aufgeschlagen wird. Eine Leistungssteigerung ist nicht ausgeschlossen, aber auch der wiederholte Abstieg in die Landesliga wäre kein Beinbruch.

 

15.11.2015

1. Rendsburger BC - TSV Schwarzenbek 2:6

2:0 Führung reichte nicht

 

Der 1. Rendsburger BC wartet noch immer auf den ersten Punktgewinn in der Verbandsliga.

Auch gegen den TSV Schwarzenbek reichte es für die Kanalstädter nicht zum erhofften Punktgewinn. Das neu formierte 1. Herrendoppel Lars Ihde und Patrick Meier wussten im 1. Herrendoppel zu überzeugen. Nachdem man im 1. Satz noch dem Tempo der Gegner hinterher lief, konnten die beiden in der Aufschlagsphase präziser werden und durch Umstellungen im Angriff ihre Gegenüber zu mehr Fehlern zwingen, was folgerichtig ein knapper Sieg und die 1:0 Führung bedeutete.

Nachdem unseren Damen im letzten Punktspiel die Fortune fehlte, schafften Martina Bauer und Sabrina Temme diesmal den knappen Sieg. Wieder reichte eine 20:17 Führung im Entscheidungssatz nicht, aber bei 20:20 konnten die beiden Rendsburger die nächsten Ballwechsel für den RBC entscheiden.

Michael Wetzel spielte erstmals an der Seite von Oliver Rösser. Jedoch waren die beiden über weite Strecken chancenlos. Leider konnte in keinem der vier folgenden Einzel ein Satz gewonnen werden, so dass das Spiel für den TSV Schwarzenbek entschieden war.  Im abschließenden Mixed kamen Martina Bauer und Patrick Meier nie wirklich ins Spiel. Viele Ballwechsel waren bereits in der Aufschlagsphase entschieden und zum Ende fehlte den Beiden das Glück, so dass der Entscheidungssatz mit 21:19 entschieden war.

Nun sind nur noch Aufstiegsfavorit Altenholz und die Glücksburger in der Hinrunde übrig und ob es dann zu einem Punktgewinn reichen wird, ist eher fraglich. 

 

 

07.11.2015

1. Rendsburger BC - SG Bokhorst / Wankendorf 2:6

Punktgewinn wäre möglich gewesen

 

Beim ersten Heimspiel der Saison zeigt sich der 1. Rendsburger BC deutlich verbessert. Gegen den zweiten Aufsteiger der Liga SG Bokhorst/Wankendorf rechneten sich die Kanalstädter gewisse Chancen aus, da auch eine Stammkraft bei den Gästen ersetzt werden musste. Aber auch Rendsburg musste auf Einzeldame Ines Heese verzichten.

Erst kurz vor Spielbeginn stand die Aufstellung bei den Rendsburger fest. Ziel war es mit einer Führung aus den Eingangsdoppel zu gehen. Leider fanden Lars Ihde und Michael Wetzel kein Konzept gegen das Doppel Schussstärke gepaart mit Raffinesse.

Nachdem das Damendoppel Martina er Bauer und Sabrina Temme den ersten Teil des Satz komplett verschlief und folgerichtig auch verlor, kamen die Beiden zum souveränen Sieg im 2. Satz. Bei 20:17 im dritten Satz sollte eigentlich alles klar sein, aber nach etlichen vergebenen Matchbällen auf beiden Seiten, hatten die Wankendorfer mit 26:24 das bessere Ende für sich.

Noch nicht ins Spiel fanden Oliver Rösser und Patrick Meier im 2. Herrendoppel, was sich jedoch stetig besserte. Im zweiten und dritten Satz waren die beiden stets in Front. Kurz vor Spielende jedoch die Führung mit 19:18 für die SG, aber die Rendsburger konnte noch ein Schippchen drauflegen.

Ein gutes Spiel zeigte Lars Ihde, der erstmals seit längerem wieder im ersten Herreneinzel auflief, da Patrick Meier ebenfalls seit längerer Pause ins Mixed rückte. Gegen den Regionalligaerfahrenen Arne Schaumberg gelang der Gewinn des zweiten Satzes. Jedoch schaffte es Lars nicht schnell genug im Entscheidungssatz in Fahrt zu kommen, so dass sein Gegner die Führung durchs Ziel schleppen konnte.

Sabrina Temme rückte heute ins Dameneinzel. Leider wie so oft, konnte sie nur selten ihre Spielstärke abrufen, wie zum Beispiel im zweiten Satz, den Sabrina hoch gewinnen konnte, während sie im 3. Satz nicht wieder ins Spiel fand.

Oliver Rösser stand im ersten Satz auf verlorenen Posten. Zwar steigerte er sich im zweiten Satz, aber es reichte nicht.

Leider konnte Michael Wetzel nach gewonnenen ersten Satz, die gute Leistung erstmal nicht halten. Dann kam leider eine leichte Verletzung Mitte des zweiten Satzes hinzu, so dass ein Sieg in weite Ferne rückte.

Das Mixed Martina Bauer und Patrick Meier brauchten kaum Anlaufzeit, um an „alte Zeiten“ anzuknüpfen. Der Rückstand im ersten Satz konnte noch gedreht werden und auch der 2 Satz konnte, wenn auch knapp, gewonnen werden.

Für einen Punktgewinn reichte es leider für die Rendsburger wieder nicht, aber in beiden Damenspielen und auch in den beiden ersten Einzeln war was drin. Die Kanalstädter wissen ja, dass es eine ganz schwere Saison werden wird.

 

 

 

1. Rendsburger BC auch in Stockelsdorf ohne Siegchance

 

Auch beim zweiten Saisonspiel mussten sich die Rendsburger deutlich geschlagen geben. Neben Martina Bauer, die als Turnierausrichterin in Rendsburg gebraucht wurde, musste die Mannschaft weiterhin auf den Erfolgsgaranten der Vorsaison Thies Ihde verzichten, der noch in der 2. Mannschaft zum Einsatz kommt.
Der Start gegen Stockelsdorf war ausgeglichen. Während das Damendoppel Sabrina Temme und Ines Heese nicht zum Zuge kamen, konnten das neu formierte Doppel Michael Wetzel und Patrick Meier den ersten Satz gewinnen und im zweiten Satz fünf Satzbälle abwehren und mit 22:20 nach 15:20 gewinnen. Im 2. Herrendoppel verletzte sich Oliver Rösser wieder in der Anfangsphase, was sich sowohl auf das Ergebnis im Doppel als auch im späteren 3. Herreneinzel auswirkte.
Ines Heese versuchte sich zwar ins Spiel zu kämpfen, musste den ersten Satz auch nur knapp abgegeben. Im zweiten Satz zog ihre Gegnerin aber in der Mitte des Satzes unaufholbar davon.
Patrick Meier kam im Spitzeneinzel trotz guten Netzspiels nicht in Schwung und musste sich etwas enttäuschend deutlich geschlagen geben. Gegen den stark eingeschätzten Stockelsdorfer spielte Lars Ihde im 2. Herreneinzel eine sehr ordentliche Partie, jedoch gab es am Ende doch eine zwar knappe Zweisatzniederlage.
Im Mixed zeigten Sabrina Temme und Michael Wetzel zwei Gesichter. Im ersten Satz bekamen sie keinen Fuß auf die Erde, worauf ein souveräner Sieg im zweiten Satz folgte. Im 3. Satz wiederholte sich leider die Leistung des ersten Satzes.
Mit 7:1 fuhren die Rendsburger eine deutliche Niederlage ein. Der Leistungsunterschied zwischen Landesliga und Verbandsliga ist doch deutlich zu spüren. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft sich schnell ans höhere Tempo gewöhnt und eventuell doch den einen oder anderen Punkt einfährt.

 

 

Aufsteiger Rendsburg kam beim Meisterschaftsfavoriten aus Neumünster unter die Räder

Kaum Chancen für den 1. RBC beim Blau-Weiß Wittorf


Mit 8:0 verloren die Kanalstädter ihren vorgezogenen Saisonauftakt gegen den Blau-Weiß Wittorf. Ohne Thies Ihde gingen die Rendsburger an den Start. Sowohl für die beiden Herrendoppel Lars Ihde mit Michael Wetzel und Patrick Meier mit Oliver Rösser  als auch für das Damendoppel Martina Bauer mit Sabrina Temme reichte es nicht für einen Satzgewinn. Ines Heese konnte gegen die baldige Regionalligaspieler aus Neumünster im ersten Satz lange mithalten, jedoch reichte es auch nicht zu mehr. Oliver Rösser kam zwar in die Verlängerung konnte jedoch seine Chance nicht nutzen. Michael Wetzel musste dem genauen Spiel des ehemaligen Rendsburger Torge Bauer anerkennen. Lediglich Patrick Meier konnte einen Satzgewinn erkämpfen, aber musste sich am Ende dennoch knapp geschlagen geben.
Die Niederlage gegen die Neumünsteraner war zu erwarten und noch kein Beinbruch. Die Rendsburger  müssen sich noch an das gestiegene Tempo gewöhnen. Am 03. Oktober wird es gegen den ATSV Stockelsdorf II mehr Chancen geben.
Detailergebnis unter:


http://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=6F54264C-24F1-46D6-8B4F-1E946D61B2EE&match=45

 

 

Schwerer Auftakt für den Aufsteiger
Im vorgezogenen Spiel trifft der 1. Rendsburger BC auf den Meisterschaftsfavoriten aus Neumünster/Wittorf.


Das Auftaktspiel wird richtig schwer. Die Neumünsteraner wurden in der vergangenen Jahr Dritter und konnten lange um die Meisterschaft mitspielen. „Die Mannschaft ist bis ins 3. Herreineinzel stark besetzt und hat zusätzlich ein starkes Damenpaar. Unsere Erfolgsaussichten sind eher gering!“, so Mannschaftsführer Patrick Meier.
Der 1. Rendsburger BC kann zumindest aus dem Vollen schöpfen. Ansonsten bleibt die Aufstiegsmannschaft unverändert. Patrick Meier, Lars Ihde, Oliver Rösser und Thies Ihde. Wieder ins zurückgekehrt ist zudem Michael Wetzel, der im letzten Jahr noch in der 2. Mannschaft spielte. „Durch ihn ist die Mannschaft besonders im Doppel stärker und flexibler.“
Bei den Damen starten die bewährten Kräfte Ines Heese, Martina Bauer und Sabrina Temme.
Für den 1. Rendsburger BC wird es von Beginn an ein Kampf gegen den Abstieg, aber man freut sich in den Reihen der Mannschaftsmitglieder auf die neue Herausforderung.

 

 

 

07.03.2015

TSV Mildstedt vs. 1. Rendsburger BC

Dramatik in Mildstedt

 

Die Bedingungen waren eigentlich klar. Der 1. Rendsburger BC musste mindestens ebenso hoch gewinnen wie der der Gettorfer SC. Den vermeintlich leichteren Gegner hatten die Kanalstädter. Durch den späten Spielbeginn wusste man schon vor Beginn das Ergebnis aus Gettorf. Eigens dafür wurde ein „Landesliga Nord Liveticker“ eingerichtet. Der Gettorfer SC zeigte sich hervorragend aufgelegt und hochmotiviert. Auch ohne deren beste Dame schossen sie die Kronshagener mit 8:0 und 16:2 Sätzen aus ihrer Halle.

Der Druck auf die Rendsburger wurde somit größer und eine weitere Hiobsbotschaft kam hinzu. Teamkapitän Patrick Meier musste aufgrund von Rückenproblemen passen, so dass Michael Wetzel aus Team 2 in die Mannschaft rückte. Ein starker Ersatz wie sich später zeigen sollte. Auch Martina Bauer fehlte ihrem Team aufgrund beruflicher Verpflichtungen.

Lars Ihde und Michael Wetzel rückten ins erste Doppel und spielten souverän auf. Auch das Damendoppel Ines Heese und Sabrina Temme zeigten eine konzentrierte Leistung. Im 2. Herrendoppel hatten Thies Ihde und Oliver Rösser keine Problem, auch weil die Mildstedter das Doppel extra schwächten, um im Mixed und 2. Einzel stärker zu sein. Mit 3:0 lief alles nach Plan. Ines Heese erspielte im Dameneinzel ebenfalls ungefährdet das 4:0.

Nun verblieben die 3 Herreneinzel und das Mixed. Lars Ihde übernahm das Spitzeneinzel und zeigte sich nach einem langwierigen grippalen Infekt wieder voll bei Kräften. 5:0! Im 3. Herreneinzel bahnte sich jedoch die erste Niederlage an. Oliver Rösser tat sich gegen den schlagstarken jungen Mildstedter sehr schwer und gab den ersten Satz ab. Im zweiten Satz deutlich mehr Fehler auf der anderen Seite, so dass in den Entscheidungssatz ging. Hier konnte sich der Mildstedter gleich zu Beginn absetzen. Diese Führung konnte der Kanalstädter nie wieder aufholen und verlor mit 21:18! Nur noch 5:1 – war es das jetzt! Nein – am grünen Tisch bekam der1. Rendsburger BC ein weiteres Spiel gutgeschrieben, da die chancenlosen Schleswiger krankheitsbedingt zu den letzten beiden Spielen der Saison nicht antraten und somit alle ihre Spiele rückwirkend gestrichen wurden. Glück für Rendsburg. Man war weiter im Rennen.

Überraschend souverän meisterte Michael Wetzel sein Spiel gegen den ehemaligen Bundesligaspieler aus MIdlstedt im 2. Herreneinzel. 6:1 und das Mixed mit Sabrina Temme und Thies Ihde mussten es richten. Es wurde ein richtiger Krimi. In beiden Sätzen ging es in die Verlängerung und beide Male mit dem besseren Ende für die Rendsburger. Der 7:1 Sieg war geschafft und mit dem jetzigen Wissenstand gleichbedeutend mit der Meisterschaft in der Landesliga Nord. Trost geht an den Gettorfer SC, da sie für ihre tolle Leistung gegen Kronshagen, durch das Zurückziehen der Mannschaft aus Schleswig nicht belohnt wurden.

Die Rendsburger starteten nach dem verkorksten Saisonstart mit 2:4 Punkten einen tollen Lauf. Mit 9 Siegen am Stück sicherte man sich doch noch die Meisterschaft. Überragender Akteur war in diesem Jahr Thies Ihde, der nicht einmal das Nachsehen hatte.   

 

 

 

 

22.02.2015

TSV Kronshagen II vs. 1. Rendsburger BC

 

Herzschlagfinale am 7.3.2015

 

Mit 5:3 Sieg gegen ersatzgeschwächte Kronshagener gute Chance auf Meisterschaft

 

Mit einer durchwachsenen Leistung siegte der 1. Rendsburger BC am 22.Februar auswärts in Kronshagen mit 5:3. Begonnen wurde wie immer mit den Doppeln und hier konnten sowohl Sabrina Temme und Martina Bauer als auch Thies Ihde und Patrick Meier ungefährdete Siege einfahren. Die Damen profitierten dabei auch vom Skiurlaub der gegnerischen Stammdame.

Im 2. Herrendoppel lief zunächst noch alles nach Plan und der 1. Satz konnte mit 21:16 gewonnen werden. Aber irgendwie verloren Lars Ihde und Oliver Rösser mehr und mehr den Faden, so dass die Kronshagener trotz Ersatz den Sieg einfuhren.

Im ersten Herreneinzel spürte Patrick Meier nur selten energische Gegenwehr. 3:1 für den RBC. Das Unentschieden sicherte Sabrina Temme in ihrem Dameneinzel. Hier kämpfte sie ein ums andere Mal mit sich selbst, aber am Ende war das Unentschieden für die Kanalstädter gesichert.

Das 3. Herreneinzel war die gesamte Zeit umkämpft. Oliver fehlte heute die Sicherheit, die ihn ansonsten auszeichnete. Etwas unglücklich wurde der 1. Satz mit 21:19 verloren. Im zweiten Satz längere Ballwechsel und vermehrt Fehler des Gegners, aber die 5 Satzbälle (!) konnte Oli nicht zum Satzgewinn nutzen. Nur noch 4:2!

Nun musste es das Mixed richten. Für die meisten überraschend war dies eine sehr klare Angelegenheit für Martina Bauer und Thies Ihde. Der Sieg war gesichert und der grippegeschwächte Lars Ihde konnte es damit etwas ruhiger angehen lassen.

 

Dieser 5:3 Sieg schiebt den 1. Rendsburger BC wieder am Gettorfer SC vorbei. Nun fällt am 7. März die Entscheidung. Der Rendsburger BC muss Mildstedt mindestens das identische Ergebnis liefern wie Gettorf (gegen Kronshagen), dann geht die Meisterschaft an den Kanal. Schlachtenbummler sind erwüscht. In Mildstedt geht’s um 19 Uhr los.

 

 

 

 

24.01.2015

1. Rendsburger BC vs. SG Lohe-Rickelshof 6:2

Mit zwei Siegen in den Spitzenspielen – Meisterschaft wieder möglich

 

Am Samstag kam die Spielgemeinschaft Lohe-Rickelshof/ Heide nach Rendsburg. Die Kanalstädter mussten dieses Spiel gewinnen, um weiter Anschluss an das Spitzenduo zu halten.

Aufgrund der starken gegnerischen Damen wollte man beide Herrendoppel gewinnen. Als vierter Herr rückt diesmal Timm Schier in die Mannschaft und konnte gleich an der Seite von Thies Ihde einen wichtigen Punkt einfahren. Den zweiten Punkt erspielten Oliver Rösser und Patrick Meier im 1. Herrendoppel. Eine gute Leistung zeigten Ines Heese und Sabrina Temme auch wenn es „nur“ zum Gewinn des ersten Satzes reichte. Mit dem 2:1 aus den Doppeln waren die Rendsburger voll im Soll.

Patrick Meier gelang in einem sehr hart umkämpften Match im Spitzeneinzel der wichtige 3. Punkt. Einen weiteren sicheren Punkt steuerte Oliver Rösser hinzu, während es im Dameneinzel zum erwarteten schweren Spiel kam. Ines Heese kam immer besser ins Spiel und konnte es nach verlorenen ersten Satz noch drehen. Bei Timm Schier im 3. Herreneinzel reichte die Kraft nach langer Verletzungspause noch nicht. Im letzten Spiel des Tages sicherte das Mixed Thies Ihde und Sabrina Temme den 6:2 Sieg.

 

 

 

25.01.2015

1. Rendsburger BC vs. Gettorfer SC 5:3

 

Gleich am folgenden Sonntag kam es zum nächsten Spitzenspiel. Diesmal waren die Gettorfer zu Gast. Auch hier musste gewonnen werden, um weiter um die Meisterschaft mitspielen zu können.

Die Mannschaftsaufstellung wurde erst kurz vor Spielbeginn von den Rendsburgern geändert. Anstelle von Timm Schier schlug Lars Ihde für Team I auf.

Die Gettorfer erschienen in Bestbesetzung. Im ersten Herrendoppel kam das bisher ungeschlagene Doppel Thies Ihde und Patrick Meier nicht komplett in ihr Spiel. Glücklicherweise zeigten die Gegner immer im dritten Viertel des Satzes Nerven, so dass in zwei Sätzen gewonnen werden konnte. Bei den Damen rückte Martina Bauer an die Seite von Sabrina Temme ins Doppel. Beide konnten gut Mitspielen, aber zu einem Satzgewinn reichte es nicht. Erfolgreicher waren Oliver Rösser und Lars Ihde. Das eingespielte Duo gewann in zwei Sätzen. Wie am Vortag führten die Kanalstädter mit 2:1.

Die Weichen auf Sieg stellte Patrick Meier im ersten Herreneinzel. Hier nahm er erfolgreich Revanche aus dem Hinspiel und konnte sich in zwei hart umkämpften Sätzen durchsetzen. Nicht ins Spiel fand Lars Ihde gegen seinen schnellen Kontrahenten. Zu oft fehlte im Clearduell die Präzision. Einen schweren Stand hatte Ines Heese gegen die bisher noch ungeschlagene Gettorferin. Hieran konnte auch die Rendsburger nicht rütteln. Nach deutlich verlorenen ersten Satz war es im zweiten Satz zwar ausgeglichener aber dennoch Punkt für Gettorf. 3:3!

Nun musste es der bisher ungeschlagene Thies Ihde gemeinsam mit Sabrina Temme im Mixed richten. Gegen nervös wirkende Gettorfer setzte sich die Erfahrung in zwei Sätzen durch. Das Unentschieden war gesichert und mit Oliver Rösser hatte der RBC noch ein ganz heißes Feuer im Eisen. Schnell erspielte sich der Rendsburgerin eine hohe Führung und konnte den ersten Satz deutlich gewinnen. Der Gettorfer fand jedoch im zweiten Satz besser ins Spiel. Äußerst knapp mit 21:19 schaukelte Rösser das Spiel nach Hause. Mit 5:3 gewann der 1.RBC auch gegen neuen/alten Tabellenführer.

Da die Spielgemeinschaft Lohe-Rickelshof/ Heide auch am Folgetag nicht über ein 4:4 hinaus kam, stehen nun 3 Mannschaften mit vier Minuspunkten an der Tabellenspitze. Für die Rendsburger steht nun eine längere Spielpause auf dem Programm. Erst am 22. Februar geht es weiter Auswärts gegen Kronshagen.

 

 

18.01.2015

1. Rendsburger BC vs. TSV Glücksburg 09 II

Mit 6:2 gegen den Tabellenvierten wird die Chance auf die Meisterschaft gewahrt

1. RBC mit 12:4 Punkten neuer Tabellenführer

 

Die nördlichste Mannschaft war am Sonntag den 18.01.2015 zu Gast in der Kanalstadt. Aufgrund der bereits seit Saisonbeginn bestehenden Verletzungsmisere durfte erneut Neuzugang Heiko Bethge Landesligaluft schnuppern.

In den Doppeln starteten diesmal die seit 2 Saisons ungeschlagenen Thies Ihde und Patrick Meier, während Oliver Rösser mit Heiko im 2. Doppel aufschlug. Bei den Damen spielte Sabrina Temme an der Seite von Martina Bauer.

Im 1. Herrendoppel konnten sich die Rendsburger schnell absetzen und setzen ihre Kontrahenten mit schnellen Konterbällen stark unter Druck. Nach hoch gewonnenem 1. Satz folgte eine kleinere Schwächephase, jedoch konnte in der Mitte des Satzes eine Schippe draufgelegt werden. Folglich ein sicherer Zweisatzsieg. (21:7/21:12)

Im Damendoppel mussten unsere Damen zunächst einem Rückstand hinterherlaufen und wendeten das Blatt erst am Ende des ersten Satzes. Der zweite Satz ging ungefährdet an Rendsburg 2:0

Im 2. Herrendoppel konnten Oliver Rösser und Heiko Bethge das Spiel bis zum Ende offen halten. Der zweite Satz konnte gar gewonnen werden. Am Ende fehlte etwas das Glück, da mit 21:19 die Glücksburger die Nase vorn hatten. 2:1

Im 1. Herreneinzel wollte Patrick Meier unbedingt die Hinspielniederlage wettmachen. Jedoch fehlte im 1. Satz die Genauigkeit in den Grundschlägen und sein Gegner setzte ihm mit seinem schnellen Spiel zu. Die Fehlerquote des Glücksburgers stieg im zweiten Satz enorm an, so dass es zum Entscheidungssatz kam. Hier konnte sich der Kanalstädter schnell mit 4 Punkten absetzen und schaukelte diese Führung bis zum Spielende durch. Fast zeitgleich ließ Ines Heese im Dameneinzel ihrer Gegnerin überhaupt keine Chance, sodass das Unentschieden bereits sicher war.

Oliver Rösser bewies seine gute Form und siegte gegen einen leicht angeschlagenen Gegner souverän. Heiko Bethge zeigte sein Potential auch wenn es nach zwei knappen Sätzen noch nicht zum Sieg reichte. Den Schlusspunkt setzte einmal mehr Thies Ihde im Mixed diesmal mit Sabrina Temme.

Mit dem 6:2 Sieg zeigten sich der 1. RBC gut gerüstet für den Meisterschaftsfavoriten aus Lohe, der am Samstag den 24.1. um 17:00 in Rendsburg aufschlagen wird. Es wird ein äußerst knappes Spiel erwartet.

Die zweite und dritte Mannschaft konnte sich mit den Sieg von den Abstiegszonen absetzen. Es scheint doch trotz der Verletzungssorgen eine gute Saison zu werden.

 

 

 

10.01.2015 

1. Rendsburger BC vs. Schleswig 06 III

Mit 7:1 erfolgreich ins neue Jahr gestartet


Gegen den Tabellenletzten aus Schleswig gab es ein nie gefährdetes 7:1.
Am Samstag den 10.1. läutete der 1. RBC mit seinem Spiel gegen Schleswig 06 III die Rückrunde ein und zeigte, dass er weiterhin zum Verfolgerkreis gehört.
Diesmal rückt der Neuzugang der zweiten Mannschaft Heiko Bethge in die erste Mannschaft. In den Doppeln starteten O.Rösser/P. Meier im 1. Und  2. T.Ihde/Bethge im zweiten Doppel. Bei den Damen pausierte Ines Heese und M. Bauer und S.Temme sollten für die Punkte sorgen. Alle Doppel konnten problemlos ihre Siege einfahren und so führten die Kanalstädter schnell mit 3:0. Ausbauen konnte diese Führung Sabrina Temme im Dameneinzel. Nach unglücklich verlorenem 1. Satz, gewann sie Satz 2 sehr deutlich und auch im 3. Satz konnte sie sich absetzen und ihre Führung behaupten. 4:0!
Im ersten Herreneinzel war Patrick Meier nicht wirklich gefordert. Seine Schläge zeigten ausreichend Wirkung, so dass ein schneller Sieg die Folge war. 5:0. Im 2. Herreneinzel wurde es knapper, aber Oliver Rösser konnte immer zum Satzende eine Schippe drauflegen und siegte in zwei. Heiko Bethge schlug sich im 3. Herreneinzel gegen den vermeintlich besten Einzelspieler der gegnerischen Mannschaft wacker, aber es fehlt noch die Schlagsicherheit, so dass Schleswig sich hier den Ehrenpunkt erkämpfen konnte. Im letzten Spiel des Tages ließen Thies Ihde und Martina Bauer ihren Gegnern keine Chancen.
Mit 7:1 endete das Spiel und am nächsten Sonntag erwartet den RBC eine ungleich schwerere Aufgaben. Der direkte Tabellennachbar aus Glücksburg kommt zu Gast. Wenn man weiterhin an der Tabellenspitze dranbleiben möchte, dann muss der Sieg aus der Hinserie wiederholt werden.

 

 

30.11.2014

1. Rendsburger BC vs. TSV Mildstedt 8:0

Mit einem 8:0 Sieg die Hinrunde beendet


Das Landesligateam des 1. Rendsburger BC verabschiedet sich mit einem nie gefährdeten 8:0 Sieg gegen den TSV Mildstedt in die Winterpause.
Dieses Mal rückte wieder Michael Wetzel in die erste Mannschaft und konnte im zweiten Herrendoppel auch gleich an der Seite von Thies Ihde einen Sieg einfahren. Ebenfalls siegreich waren Oliver Rösser und Patrick Meier im ersten Herrendoppel. Gar nicht erst antreten mussten Martina Bauern und Sabrina Temme, da die gegnerische Dame über Nacht erkrankte und kein Ersatz gefunden wurde. So stand es bereits nach gut 25 Minuten 4:0, da auch das Dameneinzel kampflos an die Kanalstädter ging.
Es war an Michael Wetzel im zweiten Herreneinzel mit einem Zweisatzsieg den Sieg festzumachen, worauf kurze Zeit später die Siege von Patrick Meier im ersten Herreneinzel sowie von Oliver Rösser im dritten Herreneinzel folgten. Den Schlusspunkt setzte das starke Rendsburger Mixed mit Thies Ihde und Sabrina Temme.
Die Rendsburger stehen nun auf einem dritten Rang und haben 3 Punkte Rückstand auf den Tabellenersten aus Heide/Lohe. Nun heißt es die Winterpause gut zu nutzen und dann am 10. Januar.2015 gegen den Tabellenletzten aus Schleswig weitere Punkte einzufahren.

 

 

 

15.11.2014

TSV Glücksburg 09 II vs. 1. Rendsburger BC

Mit weiterem Sieg nun Tabellendritter

 

Das vorletzte Spiel der Hinrunde gewann der 1. Rendsburger BC sicher mit 6:2 und konnte somit an die 3. Position in der Tabelle vorrücken.

 

 

Der Grundstein für diesen Erfolg wurde in den Doppeln gelegt. Das vorgezogene 2. Herrendoppel mit Lars Ihde an der Seite von Oliver Rösser kämpfte sich mit 22:20 im Entscheidungssatz zum Sieg. Auch das Damendoppel mit Ines Heese und Sabrina Temme musste im 2. Satz bei hohem Rückstand zittern und drehte den Satz noch zum Sieg. Ohne Schwierigkeiten gewannen Thies Ihde und Patrick Meier ihr Doppel.

 

Im 2. Herreneinzel lief Lars Ihde seiner Form und dem Spiel hinterher, so dass die Glücksburger auf 1:3 verkürzen konnten. Ines Heese machte im zweiten Satz dann kurzen Prozess mit ihrer Gegenspielerin und sicherte somit zumindest das Unentschieden, welches Oliver Rösser in zwei deutlichen Sätzen in einen Sieg verwandelte. Das Mixed T.Ihde/Temme war klar feldüberlegen. Überraschend spannend gestaltete sich das 1. Herreneinzel, wo Patrick Meier nicht in sein Spiel fand und sich mit 21:19 im Entscheidungssatz geschlagen geben musste.

 

 

Am 30.11. wird die Hinrunde gegen Mildstedt zu Hause in der Altstadtschule um 10:30 abgeschlossen. Hier geht der RBC als Favorit ins Rennen.

 

 

01.11.2014 - 1. Rendsburger BC vs. TSV Kronshagen II 6:2

 

1.Rendsburger BC kehrt auf die Erfolgsspur zurück

 

Nach zwei Niederlagen am Stück war die Stimmung der Rendsburger Badmintonspieler doch ein wenig getrübt. Doch diesen Samstag konnten die Rendsburger einen insgesamt ungefährdeten 6:2 Sieg einfahren.

Diesmal kehrten Oliver Rösser und Lars Ihde zurück ins Team, sodass die Vorzeichen auch ungleich besser standen. Auch Patrick Meier hat seine Grippe überstanden. Das bisher ungeschlagene Doppel Thies Ihde/Meier setzte seine Serie fort. Unser Damendoppel konnte die knappen Sätze leider nicht gewinnen, während das 2. Herrendoppel L.Ihde und O.Rösser an die erfolgreiche letzte Saison anknüpfen konnte und in 3 Sätzen gewann.

P.Meier fuhr überlegen den 3 Punkt im ersten Herreneinzel ein und Sabrina Temme siegt in ihrem Dameneinzel, sodass das Unentschieden gesichert war. Unser Mixed siegte in zwei Sätzen und sicherte den Rendsburger Sieg.

Oliver Rössers knappe Zweisatzniederlage blieb somit folgenlos. Lars Ihde liefert sich im abschließenden 2. Herreneinzel einen harten Kampf und hatte nach verlorenen 1. Satz im zweiten Satz nur knapp (25:23) die Nase vorn. Im 3. Satz war es aber eine klare Angelegenheit für den Vereinschef.

Mit 4:4 Punkten sind die Rendsburger natürlich noch nicht zufrieden, aber die derzeitige Personalsituation und einige krankheitsbedingte Ausfälle waren nicht zu kompensieren. „Verstecken brauchen wir uns vor keiner Mannschaft“, so Mannschaftskapitän Patrick Meier. Am 15.11.2014 geht es nach Glücksburg zum Aufsteiger.

 

 

05.10.2014

Gettorfer SC I vs. 1. Rendsburger BC I

Erneute Niederlage für den 1. Rendsburger BC

 

Ersatzgeschwächt kam man beim Aufsteiger unter die Räder

Am 5. Oktober musste der 1. Rendsburger zum Aufsteiger nach Gettorf. Fest eingeplant als Ersatz war Patrick Nielsen aus der 2. Mannschaft. Kurzfristig musste auch Michael Mühlbredt (Team III) Oliver Rösser ersetzen. Ines Heese kuriert momentan noch ihren Muskelfaserriss in der Wade aus. Pünktlich dazu meldete sich Martina Bauer zurück, die damit erstmals diese Saison im Team stand.

Das bisher ungeschlagene Doppel T.Ihde/P.Meier zeigten einen sicheren Auftaktsiegt. Das Damendoppel Bauer/Temme konnte sich nach dem verlorenen ersten Satz erheblich steigern, aber zwei unglückliche Ballwechsel führten zur 23:21 Niederlage. P. Nielsen und M.Mühlbredt zeigten zwar eine ansprechende Leistung, aber zu einem Sieg reichte es deutlich nicht.

Im Spitzeneinzel reichte die Kraft bei P. Meier nicht. Die Nacht mit Fieber verbracht, brach er das Einzel im ersten Satz ab. M. Mühlbredt konnte nur den Anfang des ersten Satz offen gestalten, dann setze sich sein Kontrahent ab und siegte in 2 Sätzen. P.Nielsen machte im ersten Satz gegen seinen laufstarken Gegner ein sehr gutes Spiel, verlor jedoch knapp. Unser Mixed T.Ihde und M.Bauer setzten den Schlusspunkt und gewann in 3 Sätzen.

Diese Niederlage war zu erwarten, da man die Ausfälle keinesfalls kompensieren konnte. Im Rückspiel wird es eine interessante Begegnung. Bleibt zu erwähnen, dass T.Ihde bisher noch ohne Niederlage da steht.

 

 

28.08.2014

Knappe Niederlage in Heide

 

Erste Niederlage seit 1 ½ Jahren für den 1. Rendsburger BC

Mit Ines Heese, Sabrina Temme, Thies Ihde, Michael Wetzel und Oliver Rösser starteten der 1.Rendsburger BC gegen die Spielgemeinschaft Heide/Lohe. Eine Verletzung sowie zwei knappe Niederlagen in den Einzeln führten zur ersten Niederlage und somit zum Dämpfer für die ambitionierten Rendsburger.

 

Gestartet wurde diesmal mit den beiden Herrendoppeln. Während Rösser/Meier zunächst nicht ins Spiel fanden, konnten Wetzel/T.Ihde ihr kraftvolles Spiel zum Zweisatzerfolg durchbringen. Nach verlorenem erstem Satz konnte sich Meier/Rösser besser auf ihre Gegner einstellen und siegten. Im dritten Satz sorgte eine starke Phase der Kanalstädter für eine komfortable Führung, die zwar zum Ende des Satzes schmolz, aber es reichte zum 21:18.

Auch das Damendoppel kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz ins Spiel gewann den 2. Satz. Im Entscheidungssatz erwiesen sich die Heider doch als schlagkräftiger.

Im 2. Herreneinzel kam M. Wetzel gegen einen gut aufgelegten Dithmarschener nicht wirklich zum Zuge. Im ersten Satz lief er lange einem Rückstand hinterher. Zwar gestaltete sich der 2. Satz enger, aber in der entscheidenden Phase zog der Heider an. 2:2

Nun folgten das dritte und erste Herreneinzel. Beide Kanalstädter blieben im ersten Satz unter ihren Möglichkeiten und steigerten sich im 2. Satz. Den Entscheidungssatz verloren jedoch beide wieder. Hier war deutlich mehr drin.

Während unser Mixed Ihde/Temme gegen die beiden Heider bisher stets verloren, war diesmal der Zweisatzsieg kaum gefährdet. Ines Heese war nach verlorenem 1. Satz besser im Spiel und führte 16:14 als sich am Fuß/Wade verletzte. Somit war die erste Niederlage besiegelt.

 

Die erste Niederlage nach 1 ½ Jahren war denkbar knapp. Nun bleibt zu hoffen,dass Ines Heese sich schnell wieder auskuriert. Das nächste Punktspiel findet in Gettorf am 5.Oktober statt. Auch hier kann schnell ein Punkt verloren werden.

 

 

 

13.09.2014

Schleswig 06 3 vs. 1.Rendsburger BC 1

 

Leichter Aufgalopp für TEAM 1 des 1.Rendsburger BC
In der Landesliga Nord wurde der 1. Rendsburger BC seiner Favoritenrolle gerecht und siegt ohne Satzverlust mit 8:0.
Die Mannschaft um Manschaftskapitän Patrick Meier stellte in den Herrendoppeln um. Das Erfolgsdoppel aus der vergangenen Saison T.Ihde/P.Meier wurde gesprengt, so dass Oliver Rösser ins erste Doppel rückte und T. Ihde an die Seite seines alten Doppelpartner Patrick Nielsen, der heute in der 1. Mannschaft aushalf. Bei den Damen musste auf Martina Bauer verzichtet werden, so dass Ines Heese gemeinsam mit Sabrina Temme spielte.
Im Spiel ging es dann ganz schnell und fast synchron. Sowohl das 1. Herrendoppel als auch das Damendoppel gewannen sehr schnell. Im  2. Satz führten die Damen bereits mit 17:0, was 17 hintereinander gewonnen Ballwechsel bedeutet. Ein "Nuller" wäre ein Novum gewesen. Zwar schafften die Gegnerinnen noch einen Punkt aber der Sieg war ebenso wie im Herrendoppel nie gefährdet.
Bis an die Leistungsgrenze musste P.Nielsen und T.Ihde auch in ihrem Doppel nie gehen. Auch sie gewannen sehr deutlich in 2 Sätzen. Gewarnt war I. Heese im Dameneinzel, da sie in der vergangenen Saison in einem hochdramatischen Spiel knapp verloren hatte. Umso konzentrierter ging sie zu Werke und zeigte eine sehr sichere Partie mit wenigen Schwächephasen. Lohn dafür war die deutliche Revanche.
P. Meier war im 1. Herreneinzel ebenso wenig gefordert wie O.Rösser im 2. Hereneinzel. Im Mixed war es immer nur in den ersten 10 Ballwechseln eng umkämpft, dann setzen sich T.Ihde und S.Temme ab und gewannen in 2 Sätzen.
Das umkämpfeste Spiel gab es  im 3. Herreneinzel. P.Nielsen, der hiermit seinen Einstand in der ersten Mannschaft gab, musste sich im zweiten Satz ganz schön strecken und gewann nur knapp mit 21:19.


Eine deutlich schwerere Aufgabe erwartet den 1. RBC am 28.09. beim Mitfavoriten aus Lohe.

 

 

09.09.2014

1. Rendsburger BC startet diesen Samstag in die neue Saison

 

Die Kanalstädter starten an diesem Samstag auswärts gegen die 3. Mannschaft aus Schleswig. Aufgrund der letztjährigen Vizemeisterschaft gehen die Rendsburger selbstverständlich als einer der Titelanwärter ins Rennen. Immerhin konnte man in der gleichen Besetzung die letzte Saison ungeschlagen beenden.

Gegen die Schleswiger wird es ein schwerer Auftakt, da sie sich in den ersten Spielen immer mit Spielern aus den höheren Mannschaften verstärkt hatten. Verzichten müssen die Rendsburger auf ihre Doppel- und Mixedspezialistin Martina Bauer. Lange stand auch hinter Teamkapitän Patrick Meier ein Fragezeichen, aber er wird wohl doch auflaufen können.

Durch den späten Rückzug des TSV Altenholz starten nur 7 Mannschaften in der Landesliga Nord, so dass bereits der erste Absteiger feststeht. Zu den Titelanwärtern gehören neben den Rendsburgern auch die Heider und die Aufsteiger aus Glücksburg.

 

Bereits letztes Wochenende konnte der RBC II gegen Kremperheide ein Unentschieden erkämpfen und RBC III gegen Hohenwestedt gar gewinnen.